Im B2C-Marketing genügt es bei spezialisierten Zielgruppen oft nicht, auf die üblichen Quellen und Datenbanken zurückzugreifen. Dieser besondere Markt lässt sich am effektivsten über Spezialdatenbanken erschließen. Denn diese konzentrieren sich in der Regel auf einen spezifischen Teilmarkt und zeichnen sich daher durch hohe Datenqualität und besonders individuelle Selektionsmerkmale aus. So besteht beispielsweise die Möglichkeit, Privatadressen von Ärzten, Lehrern, Spendern oder Kfz-Haltern anzumieten.

Spezialadressen im B2B-Marketing umfassen in der Regel bestimmte Marktsegmente oder Branchen wie Apotheken, Pharmaindustrie, Ärzte, Vereine, Architekten, Bauträger, Behörden, Institutionen, Gastronomie, Touristik – um nur einige zu nennen. Diese Spezialadressen sind in verschiedenen, am Markt etablierten Spezialdatenbanken hinterlegt und weisen eine besondere Qualität und Tiefe der Informationen auf. Je nach Anbieter sind Spezialadressen nach vielfältigen Kriterien selektierbar.